,

“Wenn anorganische und organische Nährstoffe das Gewebe eines Stoffes darstellen, bewirken die sekundären Pflanzenstoffe die Farbe und Muster des Gewebes.” (Whittaker/Freeny). Die im sekundären Stoffwechsel gebildeten Pflanzenstoffe bestehen aus einer Fülle

1
Teilen
,

Die Leistungsgesellschaft am Rande der Natürlichkeit. Kinder kommen in der heutigen Zeit kaum noch mit unverarbeiteten Nahrungsmitteln in direkte Berührung. Ihr Tagesablauf ist durch Kindergarten und Schule so strukturiert, dass der Umgang mit natürlichen Dingen weitestgehend abhanden gekommen ist.

2
Teilen
, ,

Jeder hat in seinem Leben Heisshunger auf bestimmte Lebensmittel.
Hast du öfters verzweifelte Lust auf Schokolade? Kannst du nicht überleben, wenn du das Päckchen Chips nicht bekommst?
Die gute Nachricht: Hinter jeder exessiven Lust auf bestimmte Nahrungsmittel verbirgt sich oft ein Mangel bestimmter

4
Teilen
,

Essen für zwei? Mit dem Fortschreiten der Schwangerschaft wächst der Appetit; das hat die Natur so eingerichtet, um zu gewährleisten, dass Sie ausreichend Nahrung für sich selbst und Ihr Baby haben. Essen für zwei bedeutet jedoch nicht, dass Sie doppelt so viel essen sollten, sondern

1
Teilen
, ,

Altern ist ein ist ein natürlicher Vorgang, der nicht zwangsläufig von Krankheiten begleitet sein muss. Viele Krankheiten haben nichts mit dem Alter zu tun, wie viele Menschen glauben, sondern entstehen durch jahrelange Verstöße gegen eine gesunde und natürliche Lebensordnung. Nicht zu leugnen ist jedoch

1
Teilen
,

Kinder stellen Ihre Eltern oft vor eine grosse Herausforderung. “Igitt, das schmeckt nicht”, “Bäh” und schon landet es aus dem Mund wieder auf dem Teller. Verführt von Werbung und bunten Süssigkeiten ist es oft schwierig Kindern gesundes, naturbelassenes Essen Nahe zu bringen. Mit folgenden Tipps machen Eltern ihren Kindern das Essen wieder schmackhaft: Das Ganze sollteweiterlesen >>

2
Teilen